Blog: Autoexport

Beiträge aus unserem: Autoexport

Beim Export eines Fahrzeugs müssen bestimmte Richtlinien bezüglich der Besteuerung und der Verzollung beachtet werden, außerdem ist die Beantragung des korrekten Kennzeichens wichtig.

Vor dem Export muss viel Papierkram erledigt werden

Damit der Export des Autos rechtlich sicher erfolgen kann, müssen ein paar Behördengänge absolviert werden. Die sogenannte Ausfuhranmeldung wird benötigt, wenn ein in Deutschland gekauftes und angemeldetes Fahrzeug in ein Land exportiert werden soll, welches nicht der Europäischen Union angehört. Falls der Wert des Fahrzeugs weniger als 1.000 Euro beträgt, kann die Anmeldung der Ausfuhr mündlich vonstatten gehen. Die Erklärung soll die Einhaltung der Exportbestimmungen sicherstellen, außerdem erfasst das statistische Bundesamt die Warenströme im Rahmen des europäischen Warenverkehrs. Damit das Zollamt den Antrag genehmigt, müssen Nummernschilder von der Straßenverkehrsbehörde und ein gültiger, bereits abgeschlossener, Kaufvertrag vorgelegt werden. Für den Export in ein nichteuropäisches Land wird zudem der internationale Zulassungsschein benötigt, damit die Umsatzsteuer korrekt abgeführt werden kann. Falls es sich bei dem zu exportierenden [...]

    Back to top